GO SKATEBOARDING DAY

18. June 2007

go_skateboarding_day.jpg go_skateboarding_day.jpg

An alle Regensburger Skateboarder,
die beiden Skateshops Beatnuts und Titus haben sich zusammengeschlossen und möchten mit euch gemeinsam den “GO SKATEBOARDING DAY” zelebrieren. Treffpunkt ist um 14 Uhr am Neupfarrplatz. Nähere Einzelheiten erfahrt ihr im Beatnuts Shop unter Tel: 0941-54800 oder Titus unter Tel: 0941-5997545. Die Jungs sind jedenfalls alle höchst motiviert. Bilder vom letztjährigen Tag seht ihr ja – alle glücklich!!!

See ya

Go Skateboarding in Regensburg

PLAUEN, WIR BAUEN!!!

18. June 2007

Ein Traum von einem Park…

der Plauener Skateplaza… Ohne Worte!

Richtig gelesen, die Jungs aus Plauen werden neben einer Indoorhalle nun auch mit einem Outdoorplaza beglückt. Mancherorts mag man sich fragen, was machen die richtig, was andere falsch machen???
Jedenfalls ist Plauen ja nicht allzu weit weg und damit wohl wieder mal einen Abstecher wert. Hier noch ein paar Infos, wie man zu so einem Park überhaupt kommen kann:

PLAUEN – Der Skate-Park an der Elsteraue nimmt Formen an. Die ersten Elemente stehen bereits. Am Mittwoch informieren die Verantwortlichen im Grundstück an der Auenstraße über den Stand der Dinge. Thomas Geigenmüller vom gleichnamigen Architekturbüro war guter Dinge. „Wir liegen im Kostenbudget.“ Das Projekt ist mit 282.000 Euro einschließlich Planungskosten veranschlagt. 75 Prozent sind EU-Mittel. Der Eigenmittelanteil der Stadt wird außerdem zu einem Drittel über ein spezielles Programm von Bund und Land kofinanziert.

Es handelt sich hierbei um eine geförderte Maßnahme im Programm für Städtische Entwicklung im Freistaat Sachsen über die Europäische Union aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE). Die Zuwendung beträgt 75% der zuwendungsfähigen Gesamtkosten. Der verbleibende Eigenanteil der Stadt Plauen von 25% wird zusätzlich im Programm SSP (Stadtteile mit besonderem Entwicklungsbedarf) durch die Bundesrepublick Deutschland und den Freistaat Sachsen mit je 1/3 kofinanziert.

SUNDAY SUMMARY

17. June 2007

Heute ging es mit ner Karre voll Würzburger Dudes nach Aschebersch, für die meisten wohl eher bekannt unter dem Namen Aschaffenburg. Ziel der Mission war ein im Scared?! Video erspähter Curbspot aber dazu später mehr. Erstmal war Warmfahren in Aschaffenburgs Park angesagt und dieser stellte sich als gar nicht so schlecht heraus:

Continue 

TOP 10 OF ALL TIMES

16. June 2007

Da schließ ich mich doch glatt dem vorhergegangen Post von Didi an und veröffentliche hier gleich mal meine persönliche alltime greatest hits in Sachen Underground Rap!
Das Thema Musik wurde bisher auf diesem blog völlig unterbewertet, deshalb gibts ab sofort immer pünktlich zum Wochenende eine neue Top 10. Von verschieden Charakteren für verschiedene Geschmäcker und somit für jeden was dabei! Check it aus!

    1. Big Daddy Kane & Little Daddy Shane – brother, brother

    Barry White sample, golden era 2 the fullest, absolute Gänsehaut und das schon seit Jahren.

    2. Scarface feat Nas – in beetween us

    ICH BIN SPRACHLOS!

    3. Dave Ghetto – love life

    Der Name ist einfach Program.

    4. East Flatbush Project – tried by 12

    Nur zwei Worte: DER BEAT!!!

    5. Big L – how will I make it

    Bester Rapper aller Zeiten. ALLER Zeiten!

    6. Defari – 405 Friday’s

    Absoluter favourite artist von mir und deshalb in meinem Herzen eh auf Platz 1.

    7. Diamond D feat. Sadat X – put it down

    Wer Rapmusik liebt und bei dem Lied keine Gänsehaut bekommt ist fehl am Platz.

    8. INI – mind over matter

    Zu der Zeit erschienen, wo Musik noch Musik war und das hört man einfach.

    9. The Beatnuts – do you believe

    Müssen ja gut sein wenns sogar nen gleichnamigen Skateshop gibt.

    10. Nine – foreva blunted

    Motivation und good vibrations pur.

Wow ich merk gerade ich könnte ewig weitermachen. Zum Glück stehen ja noch eingige Freitage auf dem Program. Von meiner Seite folgen auf jeden fall noch die Top 10 in Sachen Rap classics, dreckiger Süden und nonrapmusic!

Zu guter letzt sei noch auf 3 artists hingewiesen, die leider nicht in der Top 10 berücksichtigt werden konnten da sonst schnell eine Top 100 drausgeworden wäre: Living Legends, I.G. Off and Hazadous (ganz runter scrollen) und Phil da Agony!

DJ BUDA'S TOP 10 RAP VIDEOS

16. June 2007

Nachdem ich mich letzte Woche mal sauber 3 Stunden in youtube verloren hab, wurde mir klar, dass ich meine persönlichen Favoriten im Rapvideo-Geschäft mit euch teilen muss. Schwelgt mit Snoop in Jugenderinnerungen oder lasst euch von Roots Manuva mal einen richtig beschissenen 9 to 9 Job zeigen. Einige davon werdet ihr wahrscheinlich kennen, aber das ein oder andere Schmankerl ist bestimmt dabei.
In diesem Sinne: It’s bigger than HipHop!

1. Roots Manuva – Colossal Insight

Das Leben ist eines der härtesten!!! Darum Platz 1. für dieses Arbeitervideo.

2. Wu Tang Clan – Gravel Pit

Wohl der höchste Höhenflug aller Zeiten! Der Clan ist Unf**kbar.

3. Antipop Consortium – Ghostlawns

Einfach nur schön durchgeknallt.

4. Dizzee Rascal – Sirens

Straight UK gangster. Looooondn Citeeeeey!

5. Snoop Doggy Dogg – Gin and Juice

Die gute alte Zeit. Snoop D.O. Double Gizzl back in `93 biaaaaaaaaaatch

6. Pharoahe Monch – Guns Drawn

So laufts mit dene Schießeisen. Krasses Video mit noch krasserer Performance vom Mönch!

7. Dead Prez – Hell Yeah

Oh Mann!!! Wie geil ist denn der Song in Kombination mit diesem Video.

8. Danger Doom feat. Ghostface Killa – The Mask

Ich wird jetzt Oldschool Catcher!!! Shout outs to P to da Wizzl aka El Misterio.

9. Old Dirty Bastard – Shimmy Shimmy Ya

Keine Rap Best of-Liste ohne O.D.B. , Osiris, Baby Jesus oder wie auch immer! Rest in Peace

10. TTC – Telephone

Versteh zwar mittlerweile kein Wort mehr, aber das ist ein Haufen lustiger Franzosen!!!


Die folgenden Videos sind zwar ohne Link, aber trotzdem durchaus sehenswert.

Heißer Scheiß:

Antipop Consortium – Dead in Motion
Wu Tang Clan – Triumph
Dead Prez – Bigger than Hip Hop
Scarface – On My Block
Redman – I’ll Be Dat
Gravediggaz – 1-800-Suicide
Pharoahe Monch – Simon Says
Sir Mixalot – Baby Got Back

Still hot:

Busta Rymes feat. Old Dirty Bastard – Wooha!!!
Mobb Deep – Shook Ones
Vadim feat. Vakill – It’s One
Dr. Octagon – Blue Flowers (Automator Remix)
GZA – Liquid Swords
Pharcyde – Labcabincalifornia
Method Man & Redman – Da Rockwilder

DIDI

1. TREFFEN DES SKATER- UND VETERANENVEREINS

15. June 2007

0001.jpg

Mindestens 250 Jahre Rollbrettenthusiasmus auf einem Haufen

Alter schützt vor Skateboard nicht und deshalb traf sich am vergangenen Mittwoch eine Gruppe rüstiger Rollgesellen zum ersten offiziellen Ü23-Skaten in der Teerhölle zu Schwabelweiß.
Obwohl das Durchschnittsalter bei geschätzten 26 lag, drückten die Genossen Ferdinand „The Mayor“ Wagner und Thomas „Aise“ Öllinger den Schnitt auf eben diese 23 Jahre. Die restlichen Geburtsdaten werden aus rechtlichen Gründen gegenüber den Krankenkassen hier nicht bekannt gegeben. Auch wenn sich das Ganze wie ein kleines Späßle anhört, ist dennoch tatsächlich geplant diese Runde im wöchentlichen Zyklus zu wiederholen und wie eine Seniorenreisegruppe die verschiedenen Parks von Regensburg zu besuchen.
Nächstes Veteranentreffen (hoffentlich mit den Legenden Jochen und Helge) wird hier rechtzeitig auf blogtofakie.de bekannt gegeben und auch wenn ihr erst gerade Firmung oder Kommunion hattet, dürft ihr euch trotzdem gerne dieser Runde anschließen.
Danke an alle die dabei waren für die coole und lustige Session. Bis die Tage und Doppelherz nicht vergessen.

DIDI

0004.jpg

Klaus Traurig testet Knie und Bandscheiben auf Herz und Nieren

ZWEI, DREI KRACHER

14. June 2007

Zum Einen das längst überfällige strictly Pier 7 Skatevideo. Ein Stück Skateboardgeschichte und absolutes MusstDuHaben! Wer einmal dort skaten “durfte”, kann mit Stolz behaupten, dass er dem Himmel schonmal sehr nahe war.
Und der nächste Kracher ist folgende Freizeitparkatraktion: hier auschecken (am besten centerparks.rar) und dann bitte Bescheid geben wann Du dort hinfährst. Ich bin dabei! Ansage: 50/50 GANZ durch…
Und das Beste zum Schluss: Skateboardings one and only Gangsterduo is back together! Chad “the Hilton Hengst” Muska und Peter “the oberstylar” Smolik bei Transworlds SKOTY Verleihung. So kennen wir euch jungs, ju nam sääähn?! Die beiden erinner mich irgendwie an den Typen hier!