DJ BUDA'S TOP 10 RAP VIDEOS

16. June 2007

Nachdem ich mich letzte Woche mal sauber 3 Stunden in youtube verloren hab, wurde mir klar, dass ich meine persönlichen Favoriten im Rapvideo-Geschäft mit euch teilen muss. Schwelgt mit Snoop in Jugenderinnerungen oder lasst euch von Roots Manuva mal einen richtig beschissenen 9 to 9 Job zeigen. Einige davon werdet ihr wahrscheinlich kennen, aber das ein oder andere Schmankerl ist bestimmt dabei.
In diesem Sinne: It’s bigger than HipHop!

1. Roots Manuva – Colossal Insight

Das Leben ist eines der härtesten!!! Darum Platz 1. für dieses Arbeitervideo.

2. Wu Tang Clan – Gravel Pit

Wohl der höchste Höhenflug aller Zeiten! Der Clan ist Unf**kbar.

3. Antipop Consortium – Ghostlawns

Einfach nur schön durchgeknallt.

4. Dizzee Rascal – Sirens

Straight UK gangster. Looooondn Citeeeeey!

5. Snoop Doggy Dogg – Gin and Juice

Die gute alte Zeit. Snoop D.O. Double Gizzl back in `93 biaaaaaaaaaatch

6. Pharoahe Monch – Guns Drawn

So laufts mit dene Schießeisen. Krasses Video mit noch krasserer Performance vom Mönch!

7. Dead Prez – Hell Yeah

Oh Mann!!! Wie geil ist denn der Song in Kombination mit diesem Video.

8. Danger Doom feat. Ghostface Killa – The Mask

Ich wird jetzt Oldschool Catcher!!! Shout outs to P to da Wizzl aka El Misterio.

9. Old Dirty Bastard – Shimmy Shimmy Ya

Keine Rap Best of-Liste ohne O.D.B. , Osiris, Baby Jesus oder wie auch immer! Rest in Peace

10. TTC – Telephone

Versteh zwar mittlerweile kein Wort mehr, aber das ist ein Haufen lustiger Franzosen!!!


Die folgenden Videos sind zwar ohne Link, aber trotzdem durchaus sehenswert.

Heißer Scheiß:

Antipop Consortium – Dead in Motion
Wu Tang Clan – Triumph
Dead Prez – Bigger than Hip Hop
Scarface – On My Block
Redman – I’ll Be Dat
Gravediggaz – 1-800-Suicide
Pharoahe Monch – Simon Says
Sir Mixalot – Baby Got Back

Still hot:

Busta Rymes feat. Old Dirty Bastard – Wooha!!!
Mobb Deep – Shook Ones
Vadim feat. Vakill – It’s One
Dr. Octagon – Blue Flowers (Automator Remix)
GZA – Liquid Swords
Pharcyde – Labcabincalifornia
Method Man & Redman – Da Rockwilder

DIDI

1. TREFFEN DES SKATER- UND VETERANENVEREINS

15. June 2007

0001.jpg

Mindestens 250 Jahre Rollbrettenthusiasmus auf einem Haufen

Alter schützt vor Skateboard nicht und deshalb traf sich am vergangenen Mittwoch eine Gruppe rüstiger Rollgesellen zum ersten offiziellen Ü23-Skaten in der Teerhölle zu Schwabelweiß.
Obwohl das Durchschnittsalter bei geschätzten 26 lag, drückten die Genossen Ferdinand „The Mayor“ Wagner und Thomas „Aise“ Öllinger den Schnitt auf eben diese 23 Jahre. Die restlichen Geburtsdaten werden aus rechtlichen Gründen gegenüber den Krankenkassen hier nicht bekannt gegeben. Auch wenn sich das Ganze wie ein kleines Späßle anhört, ist dennoch tatsächlich geplant diese Runde im wöchentlichen Zyklus zu wiederholen und wie eine Seniorenreisegruppe die verschiedenen Parks von Regensburg zu besuchen.
Nächstes Veteranentreffen (hoffentlich mit den Legenden Jochen und Helge) wird hier rechtzeitig auf blogtofakie.de bekannt gegeben und auch wenn ihr erst gerade Firmung oder Kommunion hattet, dürft ihr euch trotzdem gerne dieser Runde anschließen.
Danke an alle die dabei waren für die coole und lustige Session. Bis die Tage und Doppelherz nicht vergessen.

DIDI

0004.jpg

Klaus Traurig testet Knie und Bandscheiben auf Herz und Nieren

ZWEI, DREI KRACHER

14. June 2007

Zum Einen das längst überfällige strictly Pier 7 Skatevideo. Ein Stück Skateboardgeschichte und absolutes MusstDuHaben! Wer einmal dort skaten “durfte”, kann mit Stolz behaupten, dass er dem Himmel schonmal sehr nahe war.
Und der nächste Kracher ist folgende Freizeitparkatraktion: hier auschecken (am besten centerparks.rar) und dann bitte Bescheid geben wann Du dort hinfährst. Ich bin dabei! Ansage: 50/50 GANZ durch…
Und das Beste zum Schluss: Skateboardings one and only Gangsterduo is back together! Chad “the Hilton Hengst” Muska und Peter “the oberstylar” Smolik bei Transworlds SKOTY Verleihung. So kennen wir euch jungs, ju nam sääähn?! Die beiden erinner mich irgendwie an den Typen hier!

NEUIGKEITEN AUS WENZENBACH

6. June 2007

Leider hat sich bezüglich der Rampenwahl noch nichts Neues ergeben. Aber offensichtlich hat die Gemeinde Wenzenbach zahlreiche email Nachrichten von enttäuschten und aufgebrachten Funsportlern erhalten. Diese Nachrichten drangen anscheinend sogar bis zum Geschäftsführer von Sauerland Spielgeräte durch. Verantwortliche werden/wurden auf beiden Seiten gesucht und zur Rechenschaft gezogen. Es sind Begriffe à la “Rufmord” und “Kündigung” gefallen. Aber bis jetzt ist noch keine Besserung in Sicht. Vielleicht fällt doch noch jemandem von offizieller Seite auf, dass es hier nicht um böse Absichten sondern um gegenseitige Hilfe und Unterstützung geht. Lieber spät als nie!

Abschließend nur noch eine Zahl: 500! Soviele Leute wurden allein am 30.5.07 auf das Wenzenbacher Skatepark Fiasko aufmerksam. An einem Tag!

USBA UND TRAP TOURSTOP WÜRZBURG

6. June 2007

Gestern stand Main- und Weinmetropole Würzburg auf dem Programm der “30 Tage, 30 Shops Tour”. Nahezu die gesamte Startformation des United Skateboard Artists und Trap Teams war noch gut gelaunt und motiviert vertreten. Es musste bisher lediglich ein Kroate gegen einen Österreicher ausgetauscht werden und Quotendame Lisa Scheirer war leider auch nicht mehr an Board.
Bei bestem Kaiserwetter machten sich die ersten Groupies schon gegen 14.00 auf den Weg zu Spot Numereo Uno, dem IMAX. Stau sei Dank lies der große grüne Bus mit den Teams doch bis 15.30 auf sich warten, was die locals jedoch nicht davon abhalten konnte, in der Zwischenzeit ein paar gewagte Kunststücke einzustudieren. Als dann die heißersehnten Pros eingetroffen waren dauerte es auch nicht mehr lange und die Party war in vollem Gange. Trotz der sehrsehr gewöhnungsbedürftigen Curbs (da Anfahrt und Landing bergab, Curbs aber gerade) wurden die zuvor trainierten Tricks wie am Fließband serviert. Es begann eine lange, erfolgreiche und schöne Skatesession mit zahlreichen Leckerbissen, zum Beispiel:

Magat – Heelflip Crooks, Heelflip Noseslide
Sascha – Boardslide Popout
Chris – BS Bluntslide in Perfektion
Kilian – FS 5-0 to SW Crooks, Tailslide 360 out
Ösi – BS Tailslide, BS Tailslide Kickflip out?, SW Tailslide

sowie Nosegrinds in allen Variationen, Kickflip BS 5-0, Noseslide Bigspin out, Smith Grind und noch vieles mehr, sowie einige böse slams!

cimg0009.jpg

Das Ei! Im Hintergrund Killian Heuberger mit FS 5-0 to SW Crooks

cimg0017.jpg

Chris – Trick des Tages

Nach fast 3 Stunden feinstem Skatens und Plauderns, prallster Sonne und diversen BurgerKing Besuchen gings weiter zu Spot Numero Due, der Sport-Uni. Vordereingang is nicht, da kein Sportausweis, meinte die hübsche Sportstudentin/Aufseherin also war nicht lumpen lassen und mit ungefähr 30 Dudes über den Zaun hüpfen angesagt. Anschließend erstmal die ein oder andere Runde “Folge Onkel Quirin und Onkel Killian mit dem Board durch die Wobbel” gedreht und danach wurden diese (die Wobbel, nich Q und Killian) für akrobatische Flugeinlagen und schöne Fotos missbraucht.

cimg0029.jpg

Onkel Killian – 180 mit Megaphon

cimg0109.jpg

Onkel Quirin – No Comply

cimg0086.jpg

Magat – Highend Heeler

cimg0105.jpg

Spaten – FS Flip mit Style

cimg0130.jpg

Killian – Double Hardflip?

cimg0070.jpg

Quirin – One foot Ollie Mute Grab

Darüber hinaus gabs noch BS Flips à la Herr Heuberger, Ollie late shove its vom Östereicher (Sorry, aber ich hab keinen anderen Namen parat) und bestimmt noch vieles mehr!
Als nächstes Stand Würzburgs most famous 9er Handrail + Ledge + Stufen an aber der Koleriker von Hausmeister wollte einfach keinen Spass verstehen und war sichtlich überfordert mit uns ca. 30 “Halbwüchsigen”. Das Ganze endete dann ohne nur einen Trick versucht zu haben, mit notierten Adressen und Nummernschildern und massig bad vibrations.

cimg0133.jpg

Einer gegen Alle

Aber ein Spot ging noch vor Sonnenuntergang und so begab sich ein Teil der Meute zum Kulturspeicher wo Doublesethüpfen angesagt war. Dabei wurde von Mr. SW BS 180 BIG THREE Fabian Lang noch der ein oder andere Hardflip verhaftet und man konnte sich anschließend auf den Weg machen zur Party und Videopremiere im L.
Eins vorweg: Das Trap Video “Traces” ist Bombe! Nicht zu letzt wegen dem genialen Drehbuch und der damit verbundenen genialen Story, in der Hauptdarsteller und Regensburger Altherrenlocal Quirin Obermaier (Yeeeaaah!) auf die mysteriöse Suche nach seinen “Traces” begibt. Kurz und knapp: Ungemein innovatives und hochkarätiges Skateboarding. Und derbe Story. Gefällt gut!
Ehe man sich versah hatte bereits der angenehme Teil des Tages begonnen. Es wurde gesoffen, gelacht, gegrillt, mit dem Megaphon gefreestyled, Scheisse erzählt, Scheisse gemacht, über Skateboarding fachgesimpelt und natürlich gesoffen. Und viel, viel gelacht! Das ganze inclusive lauem Sommerabend und gemütlichster Atmosphäre bis in die frühen Morgenstunden auf der Veranda.

cimg0137.jpg

Das Freiluftwohnzimmer, im Background Killians Part

cimg0147.jpg

Die Party

cimg0146.jpg

Die Typen – Spaten, Magat und Burny

Danke Jungs! Was ein geiler und vor allem familiärer Skatetag mit gebührendem Ausklang! Yeah Q! War super den nach fast drei Jaren wieder gesehn zu haben. Burny, ohne Worte! Muss man einfach in Kombination mit Cuba Libre erlebt haben. Nikolai vom Würzburger Sportshop, super Typ! Danke für die Organisation des Ganzen!

Super Konzept der Tour! Man hat ja nicht jeden Tag die Möglichkeit mit namhaften Größen der Szene ne schöne und freundschaftliche Session zu fahren. Daumen hoch Trap und USBA!

This website stores some user agent data. These data are used to provide a more personalized experience and to track your whereabouts around our website in compliance with the European General Data Protection Regulation. If you decide to opt-out of any future tracking, a cookie will be set up in your browser to remember this choice for one year. I Agree, Deny
538