NEUER SKATEPARK IN STEINSBERG

24. September 2009

Körbi, Tobi, Markus und Co. haben es geschafft und vom Bürgermeister Böhringer einen Platz zum Skaten bekommen. Am Dienstag fanden die ersten Teerarbeiten statt. Die Fläche ist 8x30m, also satte 240qm, groß und bietet genügend Platz. Ich habe extra darauf hingewiesen, dass sie keine quadratische Fläche teeren, weil man sonst wieder keinen Anlauf für die Rampen hat. Die Fläche befindet sich am Ortsanfang von Steinsberg rechts neben der Grundschule und beinhaltet eine hervorragende Fernsicht auf das idylische Regenstaufer Hinterland.

Als Rampe wurde bereits eine Halfpipe mit einer Höhe von 4,5m und 8m Breite (die Breite der geteerten Fläche) bestellt, die demnächst in Steinsberg eintreffen soll. Im Foto zeigt Bürgermeister Böhringer gerade den Verantwortlichen Bauarbeitern, wo die Vertramp aufgebaut werden soll.

Wollte euch nur einen kleinen Schrecken einjagen, Tobi und Körbi sind nicht so die Vertskater, daher kommen Streetelemente auf den Platz, welche wird in den nächsten Tagen entschieden. Hängt jetzt alles vom restlichen Budget und den Angeboten der Rampenbauer ab. Ich kann jedenfalls schon mal verraten, allein die Teerfläche hat gut 20.000,- EUR verschlungen. Damit könnt ihr euch schon mal ausrechnen, wie teuer solche Anlagen in der Anschaffung sind. Daher kann man auch verstehen, warum nicht jede nächste kleine Gemeinden sich einen Skatepark leistet!

Mehr Infos dazu gibt es wie immer in wenigen Tage auf eurem Blog to Fakie.

 Comments: 6

  1. eSudio

    Sehr sehr Geil :-)!
    Thx euch 🙂 noch nen Skatepark in der nähe und wenn er von Skatern geplant wird, wird es auch was gscheites!
    Freu mich drauf!

  2. Plobi-Wan Kenobi

    props, leider werd ich da ned oft skaten gehen. freut mich für euch jungs! keep skatin’

  3. wiz

    körbi, mütze und co.: ab nächstem jahr will ich mctwists und judo airs sehen! bring back the vert!

  4. volker

    hammergeil!

  5. gasta

    fett.. wie hat martin mcfly gesagt.. “wenn man sich nur ordentlich bemüht, kann man alles auf die beine stellen”

    und fläche scheint ja echt lang zu sein.. 🙂 geil

  6. micha

    Hm, ein Betonflat ist kaum teurer als Asphalt, habt ihr darüber mal nachgedacht? Dieser Skatepark: http://www.skatemap.de/skatepark_detail.php?id=826&lat=48.9516&lng=10.9109
    hat alles in allem 70.000Euro gekostet. Über die aufgestellten Rampen läßt sich natürlich streiten, aber es gibt wohl nix geileres als smoothen Beton unter den Rollen. Jetzt ises natürlich zu spät, aber jeder der das liest sollte das immer im Hinterkopf behalten, Beton ist kaum teurer als Teer, ein paar Euro pro m2.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *